Herzlich willkommen bei der Evangelischen Kirche deutscher Sprache in Thessaloniki

Mitten im Herzen von Griechenlands zweitgrößter Stadt, in einer belebten Geschäftsstraße, versammeln sich die Christen der Evangelischen Kirche deutscher Sprache. Gottesdienste und Gesprächsrunden gehören genauso dazu wie der Bastelkreis, das Trauercafe und die Mutter-und Kind Gruppe.

Die Gemeinde ist durch ihr hohes diakonisches-soziales Engagement gekennzeichnet.

Hier erfahren Menschen unabhängig ihrer Religionszugehörigkeit, Kultur und Nationalität Hilfestellungen und Informationen.

Es ist möglich, bei uns ein Praktikum zu absolvieren. Wir bieten interessante und vielfältige Aufgaben in unserer Sozial- und Gemeindearbeit. Bei Interesse melden Sie sich per E-Mail.

Renovierung der Flüchtlingswohnung durch ehrenamtliche Handwerker

Für die Renovierung unserer Flüchtlingswohnung haben wir tatkräftige Unterstützung von Deutschland bekommen: Im Rahmen der Aktion „Work-Camp“ der Ev. Jugend Württemberg und des GAWs konnten wir unsere Wohnung bezugsfertig machen. Herzlichen Dank für diesen ehrenamtlichen Einsatz!

mehr

II. Spendenaktion Deutsche Schule und Ev. Kirche dt. Sprache in Thessalonikis

Bericht der Frauen aus Kavala von der Mal- und Spielaktion im Camp im Mai.

mehr

UNTERSTÜTZUNG FÜR UNSERE FLÜCHTLINGSARBEIT

Wir unterstützen und helfen Menschen aller Konfessionen und Nationalitäten, die aus unterschiedlichsten Gründen in Not geraten sind. Dazu gehören gegenwärtig insbesondere die Flüchtlinge, die in Nordgriechenland von Idomeni bis Kavalla auf Hilfe angewiesen sind.  BITTE HELFEN SIE UNS HELFEN Unsere...

mehr

  • Meldungen aus der EKD

    • expand_moreexpand_less Konsens und Konflikt: Politik braucht Auseinandersetzung

      Die Kammer für Öffentliche Verantwortung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat heute Nachmittag (21. August) auf einer Veranstaltung in Berlin ihre neue Schrift „Konsens und Konflikt: Politik braucht Auseinandersetzung“ der Öffentlichkeit vorgestellt.

    • expand_moreexpand_less „Worte und Taten der Menschlichkeit zählen - gerade jetzt!“

      Annette Kurschus, stellvertretende Vorsitzende des Rates der EKD, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, zu den Anschlägen in Barcelona und Cambrils: „Wieder wurde wahllos gemordet, wieder schreien Schmerz und Hass zum Himmel. Erschreckend sind die Parallelen.“

    • expand_moreexpand_less Orgel des Monats August 2017 in Woltershausen

      Die historische Schaper-Orgel im niedersächsischen Woltershausen ist wieder spielbar. Seit April war das Instrument, das die Stiftung Orgelklang als „Orgel des Monats August 2017“ würdigt, restauriert worden; die von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) getragene Stiftung hatte die Instandsetzung mit 2.000 Euro gefördert.